Zeitzeug/innen-Interviews

Da das Jugendhaus bald seine Pforten für immer schließen wird und an einem neuen Standort aufersteht, haben wir um Mithilfe gebeten. Durch persönliche Erlebnisse und Geschichten wollten wir das Graf Hugo noch einmal besonders lebendig werden lassen. Deshalb suchten wir Zeitzeugen*innen, ehemalige Besucher*innen, die ihre Geschichte mitbringen, Bildmaterial sowie Ton oder Konzertaufnahmen aus dem Graf Hugo Keller von 1970 bis zur Gegenwart.

Die Jugendlichen wurden geschult, Interviews mit den Zeitzeug/innen zu führen. Die Erlebnisse die diese mit dem Jugendhaus Graf Hugo verbunden haben, waren vielfältig und sehr spannend. Ehemalige Einrichtungsleiter, Besucher/innen, Bandmitglieder/innen sowie der ehemalige Bürgermeister haben uns zahlreiche Anekdoten mitgebracht. Auch Erinnerungsstücke wurden abgegeben, die in einer Ausstellung am Ende des Jahres präsentiert werden.

Search Our Site